Schullandheimaufenthalt der 7. Klassen

Startseite/Fahrten, Projekte/Schullandheimaufenthalt der 7. Klassen

Schullandheimaufenthalt der 7. Klassen

Gemeinsam kommen wir ans Ziel

„Was wird uns denn in Bad Kissingen erwarten?“, war eine der meist gestellten Fragen der Schüler der Klassen 7M und 7R seit Anfang des Schuljahres. Am Montag, den 8. Oktober war es endlich so weit, die Klassenfahrt ins Schullandheim Heiligenhof in Bad Kissingen ging endlich los.
Gleich nach der Ankunft, dem Mittagessen und der Zimmerverteilung starteten die Mädchen und Jungen mit einer Stadt-Rallye durch.
Dienstag und Mittwoch standen ganz unter dem Zeichen gemeinsamer Aktivitäten auf dem weitläufigen Gelände rund um das Hauptgebäude. Am ersten Tag absolvierten die Schüler einen Orientierungslauf, bei dem es galt, mit Kompass, Karte und GPS einen Zahlencode zu finden. Als Zwischenaufgabe wurde ein Floß gebaut und auch gleich eine Probefahrt auf dem Hausteich gemacht. Auch im Bogenschießen versuchten sich die Schüler und erzielten beachtliche Ergebnisse.
Der hauseigene Hochseilgarten forderte tags darauf den vier Teams viel ab. Es galt Kooperationsbereitschaft zu zeigen, konzentriert und zuverlässig zu arbeiten, Rücksicht auf alle Teammitglieder zu nehmen, sein eigenes Handeln zu überdenken und gemeinsame Lösungswege zu finden. Hoch hinaus ging es dabei auf der Seilbrücke, der Kletterwand und der Stufenbrücke. Die Riesenschaukel bildete den krönenden Abschluss. Als letzte Aufgabe galt es das Schweinchen Gustav zu erobern. Auch das war wiederum nur im Team möglich. Damit gelangten die Schüler an den Schlüssel eines Tresors, in dem sich ein Schatz verbarg.
Müde und mit vielen unvergesslichen Bildern im Kopf ging es am Donnerstag wieder Richtung Siegenburg, im Hinterkopf schon die Frage „Wohin fahren wir nächstes Schuljahr?“

2018-11-07T15:42:47+00:00 07.11.2018|Kategorien: Fahrten, Projekte|