Schüler bauen Insektenhotels

Startseite/Bildung, Projekte/Schüler bauen Insektenhotels

Schüler bauen Insektenhotels

Schüler werden zu Hotelbesitzern

Das klingt zunächst einmal nach einer finanziell lukrativen Sache. Von ihren Hotelgästen bekommen die Schüler der 7D allerdings keinen Cent. Warum sonst Hotels bauen? Na klar, damit macht man ganz VIELE glücklich!

An vielen Nachmittagen bastelte die Deutschklasse bunte Insektenhotels im Rahmen des besonderen Unterrichtsfaches „Kulturelle Bildung und Werteerziehung“. Allerlei Insekten erhalten dadurch die Möglichkeit den Winter zu überleben oder auch später als Sommerfrischler die Sonne zu genießen.

Bienen, Käfer, Ohrwürmer, Florfliegen oder Schmetterlinge, sind für das biologische Gleichgewicht unbedingt nötig, aber mittlerweile allerorts immens gefährdet. Ohne sie wäre diese Welt verloren. Ungefähr 80 % der Wildpflanzen und ca. 150 Nutzpflanzen sind von der Bestäubung durch Insekten abhängig. Doch der Mensch acht durch seine Lebensweise ihr Überleben immer schwerer. Normalerweise bietet die Natur den unzähligen Insektenarten genügend Möglichkeiten für einen Unterschlupf und die Eiablage; dazu gehören z.B. abgestorbene Baumstümpfe und Mauerritzen. Da diese aber immer weniger zur Verfügung stehen, wollte die Deutschklasse auf diese Art als „Hotelmanager“ einspringen – ein tolles Projekt für unsere Zukunft.

2019-12-22T10:08:13+00:00 05.12.2019|Kategorien: Bildung, Projekte|