Unterrichtsgang der 6. Klassen zum Wasserwerk

Startseite/Bildung, Projekte/Unterrichtsgang der 6. Klassen zum Wasserwerk

Unterrichtsgang der 6. Klassen zum Wasserwerk

Am 25.10.2019 besuchten die Klassen 6a und 6b der Herzog- Albrecht Mittelschule das Wasserwerk in Siegenburg, das bereits seit den 60er Jahren besteht. Die Hauptaufgaben des Wasserwerks sind Wassergewinnung, Wasserspeicherung und Wasserverteilung.
Mit der Fertigstellung des Brunnen V, der ca. 100 m tief ist, fördert der Zweckverband Siegenburg – Train nun sein komplettes Trinkwasser aus dem Bereich des Dürnbucher Forstes, einem der größten Waldgebiete Bayerns. Dieses „Wasser aus dem Wald“ ist naturbelassen, benötigt keine künstliche Aufbereitung und ist von höchster Qualität. Das geförderte Wasser aus den drei Brunnen ist relativ jung. Deshalb hat es einen hohen Sauerstoffgehalt und schmeckt sehr frisch.
Siegenburg braucht im Winter ca. 700 m3 und im Sommer ca. 1400 m3 Wasser am Tag. Der Wasserhochbehälter, der den Schülern am Computer gezeigt wurde, liegt 447 m über NN und speichert in zwei Kammern je 500 m3 Wasser. Das Trinkwasser wird regelmäßig auf Keime kontrolliert. Einmal im Monat werden Proben, unter anderem auch an der Grund- und Mittelschule Siegenburg entnommen. Vom Hochbehälter aus wird das Trinkwasser über Rohre zu den Hausanschlüssen in Siegenburg und Train gepumpt.
Zum Schluss beantwortete der Wasserwart Herr Steinbeck noch Fragen der Kinder und jeder bekam ein kleines Getränk und Süßigkeiten. An dieser Stelle möchten wir deshalb ein herzliches Vergelt´s Gott sagen.

2019-11-19T08:06:20+00:00 18.11.2019|Kategorien: Bildung, Projekte|