Die Herzog-Albrecht Grund- und Mittelschule in Siegenburg hat eine neue Konrektorin. Am 1. August übernahm Martina Schlaffer das Amt und wurde kurz vor Beginn des neuen Schuljahres von Rektor Franz Hottner, dem Siegenburger Bürgermeister Herrn Dr. Bergermeier in Begleitung des Geschäftsleiters Georg Bergermeier, dem Bürgermeister von Wildenberg, Herrn Roßbauer sowie Schulrat Andreas Lindinger herzlichst begrüßt.

Die gebürtige Neumarkterin hat an der Universität in Regensburg Lehramt studiert. Nach Stationen in München und Rosenheim unterrichtete Sie die letzten elf Jahre an der Hallertauer Mittelschule in Mainburg und bereitete dort die Schüler der Klassen M9 und M10 auf den Mittleren Schulabschluss vor. Daneben engagierte Sie sich unter anderem als Verbindungslehrerin für ein lebendiges Schulleben. Für die mittlerweile in der Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg lebende Pädagogin ist der neue Aufgabenbereich in Siegenburg der logische Schritt, um neben der pädagogischen Ausbildung der Schüler aktiv die Schulentwicklung mitzugestalten.

Mit Frau Schlaffer konnte die Schulleitung wieder ortsnah besetzt werden. Das „freue ihn sehr“ ließ Herr Dr. Bergermeier in seiner Begrüßung verlauten. Dem stimmten die weiteren Gäste bei und wünschten Frau Schlaffer alles Gute in ihrem neuen Aufgabenbereich.

Neben ihren Aufgaben als stellvertretende Schulleiterin für die Grund- und Mittelschule Siegenburg sowie die Grundschule Pürkwang, wird Martina Schlaffer die Klassenleitung der Klasse M9 übernehmen. Frau Schlaffer bedankte sich bei allen Anwesenden für die herzliche Aufnahme sowie die bereits erfolgte und zugesicherte Unterstützung. Sie freue sich auf das neue Kollegium sowie die Schüler und blicke dem neuen Schuljahr mit gespannter Freude entgegen.