Voller Vorfreude starteten die beiden Klassen der Siegenburger Mittelschule zu ihrer diesjährigen Abschlussfahrt nach Berlin. Zum Start ging es nach der Busfahrt in die Babelsberger Filmstudios in Potsdam und anschließend auf eine erste Stadterkundung durch Berlin. Hier wurde am Holocaust Mahnmal, am Brandenburger Tor, unter den Linden, am Gendarmenmarkt und am Alexanderplatz Station gemacht. Am zweiten Tag folgte eine Stadtrundfahrt zu weiteren bekannten Sehenswürdigkeiten bis zum Schloss Charlottenburg. Besonders faszinierend fanden die Schüler dabei den Checkpoint Charlie und die Eastside Gallery.

Am Abend erkundeten wir die Lebensgewohnheiten des früheren Ostens im DDR- Museum. Besonders beeindruckten am nächsten Tag die Mauerreste in der Bernauerstraße sowie der Tränenpalast. Den Höhepunkt unserer Reise bildete am Nachmittag eine Führung durch den Bundestag mit anschließendem Kuppelbesuch.

Am vierten Tag besuchten wir noch gemeinsam das Spionagemuseum, bevor es dann wieder zurück in Richtung Bayern ging. Um 20 Uhr kamen alle wieder wohlbehalten in Siegenburg an.

Wir bedanken und herzlich bei Sven, unserem Busfahrer, der Firma Heigl und allen unseren großzügigen Sponsoren.

Am Checkpoint Charlie                                                                                                                                          Im Bundestag